Impfung

Der Impfkalender für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene (Tabelle 1)
umfasst Impfungen zum Schutz vor:

Die Standardimpfungen des Impfkalenders (S, SM, A) sind von hohem Wert für den Gesundheitsschutz des Einzelnen und der Allgemeinheit und deshalb für alle Angehörigen der jeweils genannten Alters- oder Bevölkerungsgruppen empfohlen. Nachfolgend sind den empfohlenen Impfungen die Impftermine zugeordnet. Abweichungen vom empfohlenen Impfalter sind möglich und unter Umständen notwendig. Die angegebenen Impftermine berücksichtigen die für den Aufbau eines Impfschutzes notwendigen Zeitabstände zwischen den Impfungen. Die Früherkennungsuntersuchungen für Säuglinge und Kinder, die Schuleingangsuntersuchung, Schuluntersuchungen, die Jugendgesundheitsuntersuchungen sowie die Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz sollen für die Impfprophylaxe genutzt werden. Die im Impfkalender empfohlenen Standardimpfungen sollten auch alle Personen mit chronischen Krankheiten erhalten, sofern keine spezifischen Kontraindikationen vorliegen.

Ein vollständiger Impfschutz ist nur dann gewährleistet, wenn die vom Hersteller angegebene Zahl von Einzeldosen verabreicht wurde (Packungsbeilage/Fachinformationen beachten).

Die Erfahrung zeigt, dass Impfungen, die später als empfohlen begonnen oder für längere Zeit unterbrochen wurden, häufig nicht zeitgerecht fortgesetzt werden. Bis zur Feststellung und Schließung von Impflücken, z. B. bei der Schuleingangsuntersuchung, verfügen unzureichend geimpfte Kinder nur über einen mangelhaften Impfschutz. Wegen der besonderen Gefährdung in der frühen Kindheit muss es daher das Ziel sein, unter Beachtung der Mindestabstände zwischen den Impfungen möglichst frühzeitig die empfohlenen Impfungen durchzuführen und spätestens bis zum Alter von 14 Monaten die Grundimmunisierungen zu vollenden. Noch vor dem Eintritt in eine Gemeinschaftseinrichtung, spätestens aber vor dem Schuleintritt, ist für einen vollständigen Impfschutz Sorge zu tragen. Spätestens bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (d. h. bis zum Tag vor dem 18.Geburtstag) sind bei Jugendlichen versäumte Impfungen nachzuholen.

Unabhängig von den genannten Terminen sollten, wann immer eine Arztkonsultation erfolgt, die Impfdokumentation überprüft und fehlende Impfungen nachgeholt werden.

Ständige Impfkommission (STIKO) /
Robert-Koch-Institut

Das Robert-Koch-Institut ist für die Gesundheitsberichterstattung zuständig. Hier finden Sie u.a. alles Wissenswerte über den Themenkomplex Impfungen etc.

Internet: www.rki.de

Bundesinstitut des Bundesministeriums für Gesundheit


Impfen.de - Das deutsche Infoportal zum Schutz vor Infektionskrankheiten

Impfungen gehören zu den wirksamsten und wichtigsten präventiven Maßnahmen der Medizin. Denn gerade Infektionskrankheiten können oft verheerende Folgen haben. Dieses Portal informiert Sie über Infektionskrankheiten und wie Sie sich davor schützen können.

Internet: www.impfen.de

Herausgeber: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG


impfkontrolle.de -
Welcher Impfschutz ist der richtige?

Gegen welche Krankheiten man sich impfen lassen kann?
Wie sinnvoll Impfungen sind?
Wer sich oder wann man sich impfen lassen sollte?
Ob es Impfrisiken gibt? Und: wer für die Impfung zahlt?

impfkontrolle.de greift diese Fragen auf und bietet aktuelle und grundlegende Informationen über alle in Deutschland zugelassenen Impfungen. Darunter die Impfungen gegen Diphtherie, FSME, Grippe, HPV, Keuchhusten, Kinderlähmung (Polio), Masern, Meningokokken, Rotaviren, Röteln, Windpocken und Wundstarrkrampf (Tetanus).

Altersabängige Hinweise zu den Impfungen finden Sie in den einzelnen Rubriken: Säuglinge & Kinder, Jugendliche, Erwachsene und 60+.

Internet: www.impfkontrolle.de

Herausgeber: CRM Centrum für Reisemedizin GmbH

CRM Centrum für Reisemedizin

  • Aktuelle reisemedizinische Meldungen aus erster Hand
  • Informationen zu Reiseländern und Krankheiten
  • Reisemedizinische Fortbildungsangebote für Ärzte, Apothekenfachpersonal sowie Medizinisches Assistenzpersonal für eine qualifizierte Beratung Ihrer Patienten und Kunden
  • Hochwertige Fachpublikationen: CRM Handbuch Reisemedizin, CRM Handbuch Reisen mit Vorerkrankungen, CRM Infodienst
  • Digitale Angebote: CRM Online Teaching, CRM flexi.LEARN, CRM travel.DOC - Das reisemedizinische Beratungssystem
  • Listung von über 2.500 Beratungsstellen reisemedizinisch geschulter Ärzte und Apotheker
  • Attraktiver Content Partner für reiseaffine Websites

Internet: www.crm.de

Herausgeber: CRM Centrum für Reisemedizin GmbH


Reisemedizinischer Infodienst

Internet: www.fit-for-travel.de

Herausgeber: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG


Kinder- und Jugendärzte im Netz

Internetseite des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ). Kinder und Jugendliche sind keine kleinen Erwachsenen, sie gehören mit ihren speziellen gesundheitlichen Problemen zu ihrem Facharzt! Wir sind die Hausärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr.

Internet: www.kinderaerzteimnetz.de


Deutsches Grünes Kreuz (DGK)

Das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) ist eine Vereinigung zur Förderung der Gesundheitsvorsorge in Deutschland.

Internet: www.dgk.de


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen